News

Konzertreise Philippinen und Taiwan

Taipeh

Im September 2016 unternahm das Trio 3:0 eine Konzertreise auf die Philippinen und nach Taiwan, in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Botschaft Manila und dem Österreichischen Büro Taipeh.
Auf dem Programm standen Konzerte und Master Classes in Manila, Cagayan de Oro und Kaoshiung.
Das Trio 3:0 spielte Werke von Mozart, Dvorák, Cerha und Piazzolla.

Konzertreise nach Indien

Goa 1

Im Dezember 2015 unternahm das Trio 3:0 seine erste Konzertreise nach Indien, in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturforum in New Delhi.
Auf dem Programm standen Konzerte und Master Classes in Mumbai und New Delhi.
Das Trio 3:0 spielte Werke von Mozart, Dvorák und Resch.

Konzertreise nach China

Trio 4

Im Mai 2015 unternahm das Trio 3:0 seine erste Konzertreise nach China, auf Einladung von Wu-Promotion Beijing und mit Unterstützung des Österreichischen Kulturforums in Beijing.
Die drei Musiker spielten Konzerte in Beijing, Hefei, Nanjing, Yangzhou, Fuling, Chongqing und Xiamen. Das Trio 3:0 gab dabei Werke von Mozart, Schubert, Dvorák und Resch zum Besten.

Neue CD

CD drei zu null

Von 14. bis 16.10. 2013 hat das Trio 3:0 seine erste CD aufgenommen, im wunderbaren Alban Berg Saal des Stiftes Ossiach.
Neben Trios der österreichischen Komponisten Gerald Resch und Friedrich Cerha, sind auch Miniaturen von Anton von Webern Teil des Tonträgers.
Label: Coviello Classics

"Ich habe mit großem Vergnügen und Freude die Aufnahme meines Trios gehört. Sie ist von hoher natürlicher Musikalität und Spielfreude getragen. Ich habe den Eindruck, dass Sie das Stück gerne gespielt haben, was ja bei gegenwärtiger Musik oft nicht der Fall ist.
Haben Sie also Dank für Ihre wunderbare Arbeit und deren eindrucksvolles Ergebnis."

(Friedrich Cerha, Komponist)

"Ich gratuliere dem Trio 3:0 zu seiner Debut-CD! Zum einen wegen des Muts, sich der Herausforderung zu stellen, große Spielfreude ausschließlich anhand von Werken dreier österreichischer Komponisten der Moderne und Gegenwart zu präsentieren. Zum anderen wegen des ausdrucksvollen Musizierens ganz im Sinne der eingespielten Werke, das stringente Verbindungslinien quer durch Zeiten und Stile klarmacht. Und zum dritten wegen des klugen Reagierens auf die jeweils unterschiedlichen Anforderungen der Stücke und das sensible Gestalten der verschiedenen Klangwelten. Auf der anderen Seite: keine Abstriche gemacht, null Kompromisse eingegangen.
Daher für mich: ein klares 3:0!"
(Gerald Resch, Komponist)

"Haben Sie vielen Dank für die Zusendung der neuen CD Ihres Trios 3:0, zu der ich Ihnen herzlich gratulieren darf.
Die Werke sind großartig gespielt, technisch hervorragend und wunderbar musikalisch, und es war mir ein großer Genuss, die CD anzuhören!"

(Richard Dünser, Komponist)

Konzerte

Jänner 2019

26.01.Goldegg/Österreich

auf Einladung von Kulturverein Schloss Goldegg
zur Feier von Wolfgang Amadeus Mozarts Geburtstag
Werke von Mozart, Schubert, Gulda, Haas und Resch


September 2016

02.09.St. Marein/Österreich

auf Einladung des Kunstvereines Schloss Lind
im Saal des Schlosses Lind
Werke von Mozart, Dvorák und Piazzolla


06.09. bis 14.09.Konzertreise Philippinen und Taiwan

Konzerte und Masterclasses in Manila, Cagayan de Oro und Kaoshiung
auf Einladung und in Kooperation mit:
Österreichische Botschaft Manila
Österreichisches Büro Taipeh
University of Santo Tomas
Insular Life Theatre Alabang
Wenzao Ursuline University of Languages
gespielt werden Werke von Mozart, Dvorák, Cerha und Piazzolla


Oktober 2016

11.10.
Prag/Tschechien

im Saal des Österreichischen Kulturforums Prag
Moderation: Lukáš Hurník
Werke von Webern, Cerha und Resch


November 2016

24.11.Belgrad/Republik Serbien

auf Einladung des Belgrade Festival Center
in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturforum Belgrad
Werke von Schubert, Dvorák und Cerha


Dezember 2016

04.12.
Budapest/Ungarn

auf Einladung des Budapest Music Center
in Kooperation mit dem Österreichischen Kulturforum Budapest
Werke von Schubert, Dvorák und Cerha


Trio

Das Trio

3:0 wurde eigentlich nie gegründet. 3:0 entstand eher zufällig, völlig ungeplant, es ist sozusagen einfach passiert.

 04K1714

Im Rahmen der vielen Feierlichkeiten in Salzburg, zu Wolfgang Amadeus Mozarts rundem Geburtstag im Jahr 2006, wurden die drei Musiker Eva Steinschaden, Detlef Mielke und Alexander Vavtar gemeinsam auf die Bühne gespült. Es galt eine Kammeroper – „Der Zauberspiegel“ – des österreichischen Komponisten Ludwig Nussbichler aus der Taufe zu heben. Ohne je vorher gemeinsam musiziert zu haben, jedoch mit reichlich kammermusikalischer Erfahrung in den verschiedensten Besetzungen ausgestattet, stürzten sich die drei Musiker, die sich natürlich kannten - Salzburg ist ein Dorf - in dieses Projekt. Und siehe da, es klappte vorzüglich. Die Presse schrieb: „Ein hinreißender und wertvoller Abschluss zum Mozartjahr 2006. Sicher einer der uneitelsten und nachhaltigsten Beiträge zum Mozartjahr überhaupt.“

An die Gründung eines Trios dachten die drei Musiker nach diesem Erfolg in keiner Weise, jeder ging wieder seiner Wege, und man verlor sich, musikalisch gesehen, aus den Augen.

2008 war es dann wieder zeitgenössische Musik, die die drei Musiker gemeinsam auf die Bühne brachte. Es wurde die Salzburger Erstaufführung des Klaviertrios von Friedrich Cerha aus dem Jahr 2005 realisiert, auf Einladung der „Aspekte Salzburg“, einem Festival für Neue Musik. Die gemeinsame Arbeit war wieder spannend und lohnenswert, wenn auch sehr anstrengend, denn Cerha verlangt einem als Musiker so ziemlich alles ab. Und ein weiteres Mal wurde ein voller Erfolg eingefahren. Der beim Konzert anwesende Friedrich Cerha zeigte sich hocherfreut über die gelungene Aufführung seines Klaviertrios, und die Presse schrieb von „einer hochkarätigen Interpretation, die ausschließlich Anlass zur Begeisterung bot.“

Und wieder verloren sich die drei nach dem Konzert aus den Augen, warum auch ein Trio gründen?

2010 wiederholte sich die Geschichte unter fast gleichen Vorzeichen. Abermals wurde ein Konzert für die „Aspekte Salzburg“ gestaltet, wieder mit zeitgenössischer Musik. Diesmal stand die Uraufführung eines neuen Werkes von Gerhard Wimberger und die Aufführung eines Trios von Gerald Resch am Programm. Und einmal mehr gelang den drei Musikern ein tolles Konzert, von dem sowohl die anwesenden Komponisten, als auch das Publikum, restlos begeistert waren.

Aber dem Ding einen Namen geben? Nein, warum auch.

2011 folgte ein Konzert in Wien, neuerlich mit einem starken zeitgenössischen Schwerpunkt, allerdings auch mit Musik von Franz Schubert, und 2012 ein Konzert in Wels, mit ausschließlich zeitgenössischer Musik und einhelligem Lob der Presse für die drei Musiker.

Und erst auf der Heimfahrt von Wels wurde entschieden, jetzt aber endlich doch ein Klaviertrio zu gründen und der erfolgreichen Zusammenarbeit ein Gesicht und einen Namen zu geben, sozusagen eine Form, denn der Inhalt war ja schon vorhanden.

Und so entstand 3:0, durch Zufall und Fügung, nicht am Reißbrett, sondern aus Spaß am gemeinsamen Musizieren und aus der Freude heraus, jegliche Art guter Musik einem interessierten Publikum auf höchstem Niveau zu Gehör zu bringen.

docLebenslauf Trio

 

Portraitfoto Eva Steinschaden

Eva Steinschaden, Violine

Eva Steinschaden erhielt ihren ersten Geigenunterricht mit vier Jahren bei ihrem Vater Bruno Steinschaden.

Sie studierte in der Folge an der Universität Mozarteum in Salzburg bei Helmut Zehetmair und Ruggiero Ricci und schloss ihre Studien 1988 mit der Lehrbefähigungsprüfung und 1989 mit der Diplomprüfung im Konzertfach Violine ab. Weiterführende Studien absolvierte sie für mehrere Jahre an der Scuola Superiore di Musica da Camera del Trio di Trieste in Duino/Italien bei Maestro Renato Zanettovich.

Sie besuchte zahlreiche Meisterkurse unter anderem bei Shmuel Ashkenazy, Ljerko Spiller, Thomas Brandis und Enrico Bronzi. Eva Steinschaden ist mehrfache erste Preisträgerin bei Wettbewerben wie Jugend Musiziert.

Sie war jahrelang Konzertmeisterin des Leopold Mozart Kammerorchesters Salzburg, Mitglied verschiedener Kammerensembles, wie des Steinschaden Trio Salzburg und Substitutin des Mozarteum Orchesters Salzburg.

Seit über zehn Jahren liegt ihr künstlerisches Hauptaugenmerk auf der Kammermusik und dem Duo :nota bene:, das sie zusammen mit dem Pianisten Alexander Vavtar im Jahre 1996 gegründet hat.

Ihre rege Konzerttätigkeit führte sie in mehr als 500 Konzerten auf alle Kontinente. Sie spielte zahlreiche Rundfunk-, Fernseh- und CD-Aufnahmen ein.

Als Solistin konzertierte sie mit so namhaften Orchestern wie der Sinfonia Varsovia, der Philharmonie Poznan, dem Bulgarischen Kammerorchester Orpheus und dem Leopold Mozart Kammerorchester Salzburg.

Seit 1988 ist Eva Steinschaden Lehrerin für Violine am Musikum Salzburg, und seit 1992 ist sie Vertragslehrerin für Violine an der Universität Mozarteum in Salzburg. Sie war jahrelang Dozentin bei den Austrian Masterclasses für Kammermusik auf Schloss Zell an der Pram in Österreich und gab Meisterkurse für Universitäten und Musikschulen auf Malta, in Mexiko, Kanada, den Philippinen, Indien, Indonesien und China.

Eva Steinschaden spielt auf einer Geige von Pierre Silvestre aus dem Jahre 1840.

docLebenslauf Eva Steinschaden

 

Portraitfoto Alexander Vavtar

Alexander Vavtar, Klavier

Alexander Vavtar erhielt seinen ersten Klavierunterricht mit sechs Jahren am Tiroler Landeskonservatorium in Innsbruck bei Gottfried Jaufenthaler.

Er studierte in der Folge Klavier mit Schwerpunkt Chorleitung an der Universität Mozarteum in Salzburg bei Gereon Kleiner und schloss seine Studien 1996 mit dem Diplom ab. Weiterführende Studien absolvierte er für mehrere Jahre an der Scuola Superiore di Musica da Camera del Trio di Trieste in Duino/Italien bei Maestro Dario de Rosa.

Alexander Vavtar besuchte zahlreiche Meisterkurse unter anderem bei Bernard Ringeisen, Brian Lamport und Maurin Jones. Er erhielt mehrere Preise bei Wettbewerben wie Jugend Musiziert.

Seit über zehn Jahren liegt sein künstlerisches Hauptaugenmerk auf der Kammermusik und dem Duo :nota bene:, das er zusammen mit der Geigerin Eva Steinschaden im Jahre 1996 gegründet hat. Daneben gehört seine Liebe der Liedbegleitung.

Seine rege Konzerttätigkeit führte ihn in mehr als 500 Konzerten auf alle Kontinente. Er spielte zahlreiche Rundfunk-, Fernseh- und CD-Aufnahmen ein.

Als Solist konzertierte er mit so namhaften Orchestern wie der Sinfonia Varsovia, der Philharmonie Poznan, dem Bulgarischen Kammerorchester Orpheus und dem Leopold Mozart Kammerorchester Salzburg.

Seit 1994 ist Alexander Vavtar am Musikum Salzburg als Klavierlehrer tätig. Er war außerdem jahrelang Dozent bei den Austrian Masterclasses für Kammermusik auf Schloss Zell an der Pram in Österreich und gab Meisterkurse für Universitäten und Musikschulen auf Malta, in Mexiko, Kanada, den Philippinen, Indien, Indonesien und China.

docLebenslauf Alexander Vavtar

 

Portraitfoto Detlev Mielke

Detlef Mielke, Violoncello

Detlef Mielke absolvierte seine Studien an der Universität Mozarteum in Salzburg, an der Musikakademie in Basel und an Musikuniversität in Graz bei Heidi Litschauer, Heinrich Schiff und Rudolf Leopold. 1990 legte er die Lehrbefähigungsprüfung mit Auszeichnung ab und 1996 absolvierte er im Konzertfach Violoncello, ebenfalls mit Auszeichnung.

Er besuchte zahlreiche Meisterkurse unter anderem bei Philippe Mueller, Rudolf Metzmacher, Thomas Brandis, Alexander Arenkov, Geza und Szaba Szilvay, György Kurtag, Witold Lutosławski und Hans Werner Henze.

1991 wurde ihm der Förderpreis der Stadt Goslar verliehen.

Detlef Mielke spielte jahrelang in der Camerata Salzburg und war Solocellist der Salzburg Chamber Soloists und der Kammerakademie Neuss. Auftritte mit diesen Klangkörpern führten ihn in die prominentesten Konzerthäuser auf der ganzen Welt.

Er ist Mitglied des Hyperion-Ensembles, eines Streichsextettes, das zu den weltweit besten Formationen auf diesem Gebiet zählt. Konzerte mit diesem Ensemble, für die renommiertesten Veranstalter und Festivals, führten ihn durch ganz Europa und Amerika. Seit seiner Gründung hat das Hyperion Ensemble zahlreiche CDs eingespielt.

Detlef Mielke ist Gründungsmitglied des Scaramouche-Quartettes, das seit 2009 besteht. Das Ensemble hat sich zur Aufgabe gestellt Werke rund um die Zeit der Wiener Klassik dem Klang der Zeit entsprechend zur Aufführung zu bringen. Gespielt wird auf originalen Instrumenten und Bögen und in der Originalstimmung der jeweiligen Zeit. Die Debut-CD mit Werken von Joseph Haydn ist 2009 bei Coviello Classics erschienen.

Seit 1996 ist Detlef Mielke Lehrer für Violoncello am Musikum Salzburg. 1999 gründete er mit fortgeschrittenen SchülerInnen des Musikum Salzburg das Celloensemble „Cellissimo" und seit 2007 ist er Leiter des Kammerorchesters des Musikum Salzburg.

Von 2009 bis 2011 war er als Violoncellolehrer am Landeskonservatorium in Feldkirch tätig.

Seit 1997 ist Detlef Mielke Dozent bei den jährlich stattfindenden Austrian Masterclasses für Kammermusik auf Schloss Zell an der Pram in Österreich. 2012 war er Dozent bei der European Summer Academy in Pristina/Kosovo.

Detlef Mielke ist gefragter Juror bei nationalen und internationalen Wettbewerben.

Er spielt auf einem Violoncello von Roger Hargrave aus dem Jahre 2007.

docLebenslauf Detlef Mielke

Bilder und Videos

Videos

Rouzbeh Rafie
Trio für Violine, Violoncello und Klavier (2014)
Liveaufnahme der Uraufführung am 04. Dezember 2014 im Saal des Österreichischen Kulturforums Rom/Italien

 

Franz Schubert 
Trio "Notturno" für Violine, Violoncello und Klavier, Es-Dur, D 897
Adagio

 

Antonín Dvořák
Trio "Dumky" für Violine, Violoncello und Klavier, e-moll, op 90
2. Poco adagio, Vivace non troppo

 

Antonín Dvořák
Trio "Dumky" für Violine, Violoncello und Klavier, e-moll, op 90
3. Andante

 

Antonín Dvořák
Trio "Dumky" für Violine, Violoncello und Klavier, e-moll, op 90
4. Andante moderato quasi tempo di Marcia

 

Antonín Dvořák
Trio "Dumky" für Violine, Violoncello und Klavier, e-moll, op 90
6. Lento maestoso, Vivace

 

Pressebilder

Bildmaterial für die Presse in Druckauflösung zum Herunterladen

Trio

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K0870

04K0870
31,2 x 31,2 cm, 300 dpi

herunterladen(10.84 MB)

Thumbnail-Ansicht Bild Nummer 04K0891

04K0891

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(7.56 MB)

Thumbnail-Ansicht Bild Nummer 04K0948

04K0948

30,7 x 30,7 cm, 300 dpi

herunterladen(4.62 MB)

Thumbnail-Ansicht Bild Nummer 04K0985

04K0985

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(12.11 MB)

Thumbnail-Ansicht Bild Nummer 04K1012

04K1012

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(6.4 MB)

Thumbnail-Ansicht Bild Nummer 04K1110

04K1110

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(13.55 MB)

Thumbnail-Ansicht Bild Nummer 04K1183

04K1183

30,5 x 29 cm, 300 dpi

herunterladen(15.96 MB)

Thumbnail-Ansicht Bild Nummer 04K1219

04K1219

31,7 x 47,5 cm, 300 dpi

herunterladen(7.74 MB)

Thumbnail-Ansicht Bild Nummer 04K1233

04K1233

31,6 x 35 cm, 300 dpi

herunterladen(13.68 MB)

Thumbnail-Ansicht Bild Nummer 04K1236

04K1236

31,7 x 47,5 cm, 300 dpi

herunterladen(10.9 MB)

Thumbnail-Ansicht Bild Nummer 04K1248

04K1248

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(9.16 MB)

Thumbnail-Ansicht Bild Nummer 04K1263

04K1263

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(8.6 MB)

Thumbnail-Ansicht Bild Nummer 04K1279

04K1279

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(6.95 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1318

04K1318

31,7 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(6.27 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1376

04K1376

31,7 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(7.1 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1390

04K1390

31,7 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(5.91 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1391

04K1391

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(6.38 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1412

04K1412

31,7 x 47,5 cm, 300 dpi

herunterladen(10.35 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1441

04K1441

28,3 x 28,9 cm, 300 dpi

herunterladen(6.54 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1448

04K1448

31,7 x 47,5 cm, 300 dpi

herunterladen(10.28 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1467

04K1467

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(9.88 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1485

04K1485

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(5.34 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1518

04K1518

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(12.02 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1567

04K1567

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(9.8 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1598

04K1598

31,7 x 47,5 cm, 300 dpi

herunterladen(8.88 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1619

04K1619

31,7 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(6.12 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1659

04K1659

31,7 x 47,5 cm, 300 dpi

herunterladen(9.19 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1696

04K1696

31,7 x 47,5 cm, 300 dpi

herunterladen(11.23 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1714

04K1714

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(10.78 MB)

 

Eva Steinschaden

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K0836

04K0836

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(8.54 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K0845

04K0845

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(9.2 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K0847

04K0847

31,7 x 47,5 cm, 300 dpi

herunterladen10.72 MB

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K0850

04K0850

29,0 x 29,9 cm, 300 dpi

herunterladen(7.8 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1126

04K1126

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(8.24 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1130

04K1130

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(10.16 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1329

04K1329

31,3 x 31,3 cm, 300 dpi

herunterladen(5.07 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1429

04K1429

31,7 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(5.95 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1430

04K1430

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(7.3 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1585

04K1585

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(9.51 MB)

 

Alexander Vavtar

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K0805

04K0805

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(10.49 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1148

04K1148

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(12.57 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1154

04K1154

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(6.97 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1164

04K1164

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(11.27 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1344

04K1344

31,7 x 47,5 cm, 300 dpi

herunterladen(8.57 MB)

 

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1346

04K1346

31,7 x 47,5 cm, 300 dpi

herunterladen(18.09 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1681

04K1681

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(17.94 MB)

 

 

Detfle Mielke

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K0819

04K0819

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(11.24 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K0823

04K0823

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

heruterladen(11.66 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K0826

04K0826

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(5.47 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K0926

04K0926

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(7.75 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1142

04K1142

31,7 x 47,5 cm, 300 dpi

herunterladen(12.41 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1144

04K1144

31,7 x 47,5 cm, 300 dpi

herunterladen(5.17 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1141

04K1141

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(7.33 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1145

04K1145

47,5 x 31,7 cm, 300 dpi

herunterladen(12 MB)

Thumnail-Ansicht Bild Nummer 04K1342

04K1342

31,7 x 47,5 cm, 300 dpi

herunterladen(13.8 MB)

 

Konzert in Belgrad

Ein paar Impressionen von unserem Konzert am 24.11.2016, auf Einladung des Belgrade Festival Center, im alten Rathaus in Belgrad.

Konzert in Prag

Ein paar Impressionen von unserem Konzert am 11.10.2016 im Saal des österreichischen Kulturforums Prag.

Konzertreise Taiwan und Philippinen

Ein paar Impressionen von unserer Konzertreise nach Taiwan und auf die Philippinen im September 2016, mit Konzerten und Masterclasses in Manila, Cagayan de Oro and Kaohsiung. Es war eine besonders schöne Reise nach Asien!

Konzert auf Schloss Lind

Ein paar Impressionen von unserem schönen Konzert am 02.09.2016 im wunderbaren Schloss Lind in Neumarkt.

Konzertreise nach Indien

Ein paar Impressionen von unserer Konzertreise nach Indien im Dezember 2015, mit Konzerten und Masterclasses in New Delhi und Mumbai. Diese Reise war in vielerlei Hinsicht eine ganz spezielle Erfahrung für unser Trio 3:0!

Konzert für Kinder im Odeïon Kulturforum Salzburg

Ein paar Impressionen von unserem Konzert für Kinder am 08.11.2015 im Odeïon Kulturforum Salzburg. Wir hatten sehr viel Spaß!

Konzert im Klavierhaus Schimpelsberger in Wels

Ein paar Impressionen von unserem Konzert am 13.06.2015 im schönsten Klavierhaus Österreichs, dem Klavierhaus Schimpelsberger in Wels.

Konzert im Odeïon Kulturforum Salzburg

Ein paar Impressionen von unserem wirklich gelungenen Konzert im Odeïon Kulturforum Salzburg am 02.10.2014. Wir haben bei diesem Konzert drei Highlights der Trioliteratur von Mozart, Dvorak und Schubert zum Besten gegeben!
Fotograf Albert Moser

CDs

rwc

Hörproben

  CD Bestellen

Resch | Webern | Cerha

 

Gerald Resch

Fünf Versuche nach Italo Calvino, für Violine, Violoncello und Klavier (2006) 

[1] genau, vielschichtig 1:37
[2] leicht, lebendig 2:08
[3] anschaulich, genau 4:32
[4] vielschichtig, leicht 2:18
[5] lebendig, anschaulich 1:08


Anton Webern

Vier Stücke für Violine und Klavier, op 7 (1910)

[6] Sehr langsam 1:20
[7] Rasch 1:27
[8] Sehr langsam 1:41
[9] Bewegt 1:03

Drei kleine Stücke für Violoncello und Klavier, op. 11 (1914) 

[10] Mäßige Achtel 1:01
[11] Sehr Bewegt 0:17
[12] Äußerst ruhig 0:57


Friedrich Cerha

Trio für Violine, Violoncello und Klavier (2005)

[13] Heftig zupackend 2:36
[14] Nachtstück – sehr ruhig 4:49
[15] Intermezzo 3:07
[16] Finale 4:44